Wolfgang Zeidler - Fotos

...und der Fotokram

Z6 / D500 /
X-E3

Blitzen: AD200, SB700, Godox TT865N, X-T1N

Fairphone 2 - doch, geht auch :-)
Für den eher unwahrscheinlichen Fall, daß das ein Leser dieser Seite auch haben sollte:
Mit LineageOS ist die Kamera garnicht so übel. Insbesondere die manuellen Möglichkeiten machen Spaß.

Ferner laufen Snapbridge und Camera Remote absolut problemlos auf dem googleärmeren Phone.

Sonstiges

AF-"Test", Z6, 24-70/4,0 www.wolfgang-zeidler.de/nurkurz/AFZ6/

Letzte Aufnahme bewußt als erste unscharfe d'ringelassen.

Die einzelne, erste Auslösung sitzt durchaus "oft" bei sich - rasch - bewegenden Motiven. Sagen wir 'mal zumindest bei "Tageslicht"
Genauer:
Das Nachführen des Fokus bei sich auf der optischen Achse bewegenden Motiven.
Etwa Hund im direkten Zulauf auf die Kamera.
(Das Motiv bleibt trotz Timeout des Bildschirms halbwegs mittig und somit im Messfeld)
Klappt oft "gut", auch bei Serienaufnahmen.

Dann kommt das Problem? - die Kamera wird im rechten Winkel zur optischen Achse mitgezogen.
Hier halte ich die Anforderung an den AF für geringer(?), aber...
...zu oft gibt es nur noch den unscharfen Hundehintern oder ein schönes Wiesenbild zu sehen, weil das dargestellte Bild im EVF nur noch der Blick in die Vergangenheit war.
Stichwort - zu geringe - Bildwiederholrate - da hilft auch kein flotter AF.

Vergleichsweise kann das etwa die X-T3 erheblich besser.
...und eine D750, geschweige denn D500 ist bei zuvor genannten Szenarien in meinen Augen immer noch ergiebiger in der Ausbeute. Der Fokus ist deutlich leichter nachzuführen.
Diesbezüglich ist die Z6 aus MEINER Sicht durchaus durchwachsen.

Nein - ich finde die Z6 an anderen, mir wichtigeren Stellen sehr gelungen. Ich mag die Kamera inzwischen sehr.


- Speicherkarten: Links SanDisk - solche Schwachstellen können die Kamera lahmlegen. Rechts Samsung - das darf man als robust bezeichnen.

Nach einer solchen "Entdeckung" braucht sich niemand mehr wundern, wenn durch abgebrochene Plastikstege
Kartenschachtschrott entsteht... 
- Lexar 2000X
- EBV / Rawtherapee - www.rawtherapee.com
Toller Konverter für Linuxer!
Ich habe allerdings selbst keinen Vergleich zu den üblichen Windows-Konvertern.
- Instax SP3 / Polaroid, für Sofortbilder

Links der 3:2-Ausdruck des kleinen Polaroid-Zinkpapier-Druckers.
Rechts der 4:3-Ausdruck der gleichen Bilddatei auf dem Instax-Papier

Nicht nur das passende Format (3:2), sondern auch die Farben und die Dynamik des Polaroid-Ausdruckes
gefallen mir erheblich besser, als der
Instax-Ausdruck. ...und der Polaroid-Drucker ist deutlich kleiner, als der Instaxdrucker - und das Papier hat
eine KLEBErückseite ;-)

- Sensordreck
Einerseits das Elend offener Systeme - da ist immer 'was.
Ob's wirklich stört (etwa bei Miniblenden) - meistens nicht.
...und der Nachteil kann ein Vorteil sein, weil - man kommt im Bedarfsfall an den Sensor d'ran.
Die "Reinigung" geht im Vorübergehen und ist nicht der Rede wert.
Wenn aber bei vermeintlich dichtem System (Kompaktkameras u.ä.),
dann doch ein fetter Brocken im Himmel :-) zu finden ist - die Kamera ist erstmal WEG.
Deshalb finde ich offene Systeme garnicht so "schlimm".
Ich kann ggf. sofort, auch unterwegs - PUTZEN...

Fragen und Anregungen gerne: mail ätd wolfgang-zeidler.de

Wolfgang Zeidler

 

mail ätt wolfgang-zeidler.de